Gründung der Freien Wähler 2008

Zur Gründung eines Vereines trafen sich jetzt nach der Kommunalwahl einige interessierte Bürger ohne parteipolitische Ambitionen.

Karl Beinrucker, der bereits Sprecher dieser Gruppierung bei der Kandidatenaufstellungsversammlung zur Kommunalwahl war, legte einen Satzungsentwurf zur Vereinsgründung vor, den die Anwesenden auch mit kleinen Änderungen annahmen.

Zweck und Aufgabe der Wählergemeinschaft „Freie Wähler Griesstätt" (FWG), wie sich die Gruppierung nennt, ist es, den Gemeindebürgern eine Organisationsform zu bieten, die es ihnen ermöglicht, kommunale Angelegenheiten unabhängig von parteipolitischen Interessen und wirtschaftlichen Machtgruppen mitzubestimmen.